© regina resch 2012
© regina resch 2012
Willkommen im Zwinger “Weißer Stern von Madagaskar” Startseite Coton de Tulear Deckrüde Hündinnen Würfe Galerie News 2022 Kontakt im Salon “Struppi” Welpenstatus:
Welpen: 1/2  -    Nächster Wurf: 2023
Hallo liebe Freunde meiner WebSite und der Coton de Tuléar Hunde, aus dem Urlaub zurückgekommen musste ich feststellen, dass der Vorstand des CTV seine für mich nicht zu verstehenden Vorwürfe auf seiner Homepage veröffentlicht hat. Ich habe im Frühjahr meine Mitgliedschaft im CTV/VDH gekündigt und dazu mitgeteilt, dass ich im CTV nicht mehr züchten werde. Seit 01.04.2022 bin ich Mitglied in einem anderen internationalen Hundeverein, habe dort beginnend am 17. April einen Wurf abgewickelt, einschließlich Deckmeldung bis Wurfabnahme und Zwingerkontrolle. Alles ohne jede Beanstandung. Die geforderten Untersuchungen für meine Hunde und alle Unterlagen dazu lagen vor und darüber  hinaus habe ich DNA Profile und zwei weitere Gentests für meine Hunde machen lassen, die vom CTV nicht vorgeschrieben waren. Obwohl ich seit über einem Jahr im CTV nicht gezüchtet habe, wirft mir dieser CTV vor, gegen die dortige Zuchtordnung verstoßen zu haben. Man will oder kann dort einfach nicht akzeptieren, dass es auf der Welt noch andere Vereine gibt, in denen man Hunde züchten kann. Ich werde mir vom Vorstand des CTV mein Recht auf freie Vereinswahl nicht streitig machen lassen. Mir einen vorsätzlichen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorzuwerfen ist einfach unverschämt und das Veterinäramt wird mit Sicherheit keine Verstöße feststellen können. Ich kann mir die Boshaftigkeit dieser Androhung nur damit erklären, dass man den Bezug zur Realität verloren hat. Fakt ist, dass der Verfasser dieser verhängten Strafe mit einer Tochter meines Rüden vor ein paar Tagen mit einer Deckmeldung in Zucht ging. Zwei weitere Hündinnen aus genau diesem Zuchtrüden sind aktive Zuchthunde von Vorstandsmitgliedern. Bestimmt mit Recht, denn sie müssen ja amtlich für die Zuchtzulassung als frei untersucht sein. Qualzuchtsmerkmale, wie sie meinem Rüden vom Vorstand des CTV unterstellt werden, können nicht vom Vorstand eines Vereines definiert werden. Dazu bedürfte es einer Rechtsverordnung, die es aber nicht gibt. Somit ist es eine bösartige Unterstellung ohne Rechtsgrundlage. Die Geburt der kleine Vivienne war Auslöser der Aufregung im CTV. Sie ist inzwischen ein Teenager und die Besitzer sind sehr glücklich mit ihr und der großen Schwester aus gleicher Verpaarung (Brief unten). Sie hat auch uns als Welpe viel Freude gebracht, -und das war leider nur durch die Zucht in meinem neuen Verein, dem IHV möglich. Ich hoffe, die Freunde meiner WebSite bleiben mir treu, um hoffentlich bald wieder angenehmere Neuigkeiten aus meinem Zwinger lesen zu können.

Liebe Frau Resch,

wir möchten uns nochmals für Vivi bedanken.

Vor 3 1/2 Wochen konnten wir sie endlich unserer Ruby, die wir 2020 bereits von Ihnen bekommen

haben, vorstellen.

Nun haben wir 2 wunderbare, hübsche und liebevolle Schwestern.  Die Beiden  verstehen sich prima und

machen nicht nur uns glücklich. Wenn sie zusammen spielen ........ schöner als jeder TV-Krimi.

Wir sind überglücklich!

Gerne würden wir Sie nochmal besuchen, um alle Hunde auf Ihrem tollen Grundstück frei laufen zu lassen.

So könnten alle miteinander spielen.

Den Kuchen für die Hundeeltern bringen wir mit.  ;)

                    

Liebste Grüße aus Köln und hoffentlich bis bald,

H.J.K.

Alle Fotos des W-Wurfes sehen Sie hier Die Entwicklung des W-Wurfes sehen Sie hier